Vietnamesische Küche - veganer Kochkurs

Vietnamesisch Kochkurs - Kurkuma Kochschule

Zur Ticketbuchung

Das erwartet dich im Kochkurs - Vietnamesische Küche

Die drei Säulen der vietnamesischen Küche sind Reis, frische Kräuter und die Sojasauce. Im Küstenstaat am Südchinesischen Meer verschmelzen Moderne und Tradition zu einer harmonischen Einheit. Die früheren Kolonialherren brachten französische Elemente in die vietnamesischen Küchen. Von Hanoi im Norden bis zur Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden geben grüne Kräuter den Ton in der Küche an. Die authentische vietnamesische Küche setzt weniger auf Schärfe, hier wird mit frischem Grün wie Koriander, Basilikum, Dill, Kresse, Schnittlauch und Minze gewürzt.

Grüne Blätter spielen auch noch eine andere große Rolle in dieser asiatischen Küche. Denn viele kleine Gerichte werden in Blätter gehüllt und so serviert. Neben den Kräutern sind Kokos, Ingwer, Knoblauch und Chili wichtige Zutaten für viele Gerichte. Die vietnamesische Küche arbeitet gerne mit Kontrasten. Die fünf wichtigsten Aromen süß, sauer, salzig, scharf und bitter werden absichtlich nicht zu einem Ganzen abgestimmt. Es wird so gekocht, dass die Aromen einzeln wahrgenommen werden können. Übrigens gilt die Küche in Vietnam als sehr gesund, nicht nur wegen der vielen frischen Zutaten, sondern auch weil sehr wenig Fett in den Topf kommt. Reis gehört in Vietnam wie in allen asiatischen Ländern zu den Grundnahrungsmitteln. Im fruchtbaren Delta des Mekong liegen die weiten Reisfelder. Die Weiterverarbeitung zu Reisnudeln, Reismehl oder Reispapier gehört zu den kulinarischen Feinheiten der vietnamesischen Küche.

Die Frühlingsrolle ist eines der Nationalgerichte. Ebenso wie die berühmte vietnamesische Nudelsuppe. Traditionell wird die Nudelsuppe Pho Bo erst bei Tisch nach dem Auftragen perfektioniert, das geschieht mit frischen Kräutern. Überall in Vietnam wird einem Baguette angeboten, was auf den ersten Blick etwas überraschend ist für den asiatischen Raum. Es handelt sich hierbei um ein Vermächtnis der Franzosen, die in den vergangenen Jahrhunderten viele Bodenschätze Vietnams genommen haben, aber immerhin das Rezept für Baguette daließen.

Mai Thy freut sich auf euch!

Die Gerichte

Gỏi cuốn – Sommerrollen mit selbstgemachter Erdnusssoße

Bánh mỳ – vietnamesisches Baguette mit selbstgemachter vegan Leberwurst

Gỏi xoài – Mangossalat

Cà ri – cremiger Süßkartoffeln-Curry mit Jaminreis

Phở – vegane Pho Suppe

Chuối nướng – gegrillte Bananen im Klebreis mit Kokosmilchsoße

Bitte beachte, dass sich die Gerichte am Abend je nach Saison, Verfügbarkeit und Anzahl der TeilnehmerInnen unterscheiden können. Der Kochkurs findest in Gruppen von 10-16 Personen statt. 

Preis pro Person: € 75,-

Mai Thy Hinz - Vietnamesisch-Kochkurs

May Thy Hinz

Mai Thy Hinz, geboren in Ho-Chi-Minh-Stadt, als Kind einer Kochprofi-Familie. 2017 zog sie für ein Studium nach Hamburg und war gleich ein Teil der Kurkuma Familie. Der Liebe wegen ging es von Hamburg nach Berlin und sie kommt ab und zu nach Hamburg, um Kochkurse zu geben. 

Den Kursteilnehmenden möchte sie ein Stück ihrer Heimat, ihrer Kultur und ihrer Liebe fürs Kochen näher bringen.